Zum Inhalt

Zur Navigation

Finde uns auf Facebook!

Unsere Geschichte


Erfahre mehr über uns und lerne uns besser kennen!

Thomas Keusch

Ich heiße Thomas Keusch und bin 43 Jahre, wie die Zeit vergeht. Ich bin Vater von einem 7 Jahre alten Sohn. Meine Geschichte der leiblichen Fülle hat bei mir schon sehr früh angefangen. Mit 12 Jahren war ich bereits das erste Mal auf Diätferien.

Ich glaube, es war in Pressbaum bei Wien. Seit ich mich erinnern kann, habe ich gegen mein Gewicht gekämpft, hätte ich doch nur das Wissen von HEUTE gehabt, was wäre mir alles erspart geblieben. Alleine die unzähligen verschiedenen Diäten und die damit verbundenen Rückschläge. Die ständigen gut gemeinten Ratschläge von Leuten, die noch niemals mit Übergewicht zu kämpfen hatten, bis zu den selbst ernannten Experten im eigenen Bekannten- und Familienkreis. Ich habe mich ja auch nie selber so gesehen, eigentlich hatte ich ja ein einigermaßen sportliches Bild von mir. Der Klassiker halt oder? Ich war Tauchlehrer, hatte eine eigene Tauchschule, ging gerne Schifahren usw. Bis unbewusst die Ausreden begonnen haben: beim Schifahren Knieschmerzen, zu kalt, zu warm, Atemprobleme usw. Aber wissen Sie was? Die Wahrheit war einfach, ich war zu FETT... Bei mir war es zum Schluss schon so schlimm, dass mir meine Lunge beim Atmen richtig weh tat, weil sie keinen Platz mehr hatte sich auszudehnen. Die einfachsten Dinge wie Schuhe zubinden gingen mit Atemnot und einen Schwitzanfall einher. Sich in einer kleinen Dusche zu brausen war eine richtige Challenge, um nur einige Dinge im Leben zu nennen.

Zu dieser Zeit habe ich mein Elternhaus für unseren Nachwuchs ausgebaut. Können Sie sich vorstellen - fast ein ganzes Jahr in Trainingshose - da hat man richtig die Möglichkeit aufzugehen wie ein Germteig, und das Tolle ist, Sie merken es nicht. Zumindest nicht gleich, aber der Tag kam und ich wollte wieder eine meiner Hosen anziehen, aber wie gesagt, es blieb beim Wollen.

Irgendwann bin ich dann doch mal auf meinen Angstgegner gestiegen (Waage) und  - hmmmmm - wie soll ich sagen, 170 kg. Ratlosigkeit, Trauer, und Depression. Ich glaube, Hoffnungslosigkeit beschreibt es am besten.

Danach habe ich angefangen mich über diverse OPs, Ballone zum Schlucken usw. zu informieren. Dadurch bin ich durch Zufall über diese Form des Abnehmens gestolpert, die es ja eigentlich schon mehr als 60 Jahre gibt. Ich habe mit dieser Diät bereits 50 kg abgenommen, bin, wie Sie sich sicher vorstellen können, noch nicht am Ziel, aber ich habe einen Weg gefunden, wodurch ich es sicher schaffen werde. Je mehr ich mich mit dieser Thematik befasst habe, desto mehr wurde mir bewusst, wie wir - die Dicken - von der Industrie und Wirtschaft für dumm verkauft werden. Mein Wissen habe ich natürlich in der Familie und bei Freunden ausprobiert und siehe da, es funktionierte auch bei ihnen. Dadurch bin ich erst auf die Idee gekommen, eine Firma zu gründen. Eine Freundin von mir, die dadurch auch schon sehr gute Erfolge erzielt hat, war sofort Feuer und Flamme mit mir diesen Weg zu gehen. 

Ich hoffe, ich habe Sie ein wenig neugierig gemacht und ich darf Sie auf Ihrer Reise zu Ihrem Wunschgewicht begleiten.

"Je länger du darauf wartest, etwas zu tun, was du tun solltest, umso wahrscheinlicher ist es, dass du es niemals 
wirklich tun wirst."
-Frank Clark

Mit freundlichen Grüßen 
Ihr Thomas Keusch

Astrid Binkert

Mein Name ist Astrid Binkert! Ich erzähle ihnen kurz meinen werde Gang ! 
 

Ich wurde im November 1972 geboren. Habe ganz normal die Volksschule und die Hauptschule abgeschlossen. Nach Beendigung des polytechnischen Lehrganges habe ich eine Lehre zum Einzelhandels Kaufmann gemacht und abgeschlossen . Danach zog es mich allerdings ins Gastgewerbe, wo ich vom allein Koch bis zum Kellner alles gemacht habe. Das kochen und backen war schon immer meine Leidenschaft . 1995 wurde mein erster Sohn geboren, 1997 folgte der zweite. Ich habe mich 8 Jahre um den Haushalt und die Kinder gekümmert und danach wieder Teilzeit im Gastgewerbe gearbeitet . 
 

Mit den Schwangerschaften und den Jahren haben sich einige Kilos zu viel bei mir angesammelt . Ich habe glaube ich sämtliche Diäten die es gibt versucht. Vom Punkte zählen, über verschiedenste Ersatzmittel, statt den Mahlzeiten usw. Bei einigen habe ich auch deutlich an Gewicht verloren, aber so bald ich wieder " normal " zu essen begonnen habe, gingen die Kilos wieder rauf. Am enden hatte ich oft mehr als vorher. Ich war schon am verzweifeln, da ich mich immer gequält habe und nichts geholfen hat.
 

Dann hat mir ein Freund von einer Diät erzählt, bei der man Homäopathischen Tropfen nimmt. Durch diese Tropfen hätte man keinen Hunger, obwohl man bei dieser Diät nur 500 Kalorien zu sich nehmen soll. Da ich eigentlich ein sehr misstrauischer Mensch bin, konnte ich es zuerst nicht glauben. Nach ein paar Gesprächen mit ihm, wo ich auch sehen konnte, das es bei ihm funktionierte, ging ich zu einer befreundeten Ärztin( die wir beide schon seit Jahren kennen). 
 

Auch sie hatte selbst schon diese Diät mit den Tropfen versucht und auch bei ihr hat es trotz Nacht Diensten funktioniert. 
Da ich nun überzeugt war, habe auch ich mit dieser Diät begonnen . Ich habe in 5 Monaten mein Gewicht um mehr als 30 Kilo reduziert und fühle mich Fiter den je.
Da es bei uns beiden sehr gut funktioniert hat, haben wir angefangen zu recherchieren , warum genau diese Diät in dieser Form klappt und andere nicht . 
 

Nach Monate langen Lesen von wissenschaftlichen Arbeiten, Büchern usw. haben wir die Erklärung dafür gefunden. Ich kann Ihnen jetzt schon verraten, das sie ( und auch wir) an vielen dieser Kilos , die wir zu viel haben , nicht schuld sind. Wir Adibösen Menschen sind nicht , wie andere es uns immer ein reden wollen , undiszipliniert , faul und träge. Es gibt einen Grund warum wir immer mehr und mehr essen wollen. Auch wissen wir mittlerweile , das die Industrie nicht daran interniert ist, das wir Gewicht reduzieren und auch halten, da sie ja Milliarden an uns verdienen.Wir beide wissen , das es nicht einfach ist, vor allem, wenn man keinen anderen hat, der einen versteht, daher haben wir beschlossen die Firma FETTweg zu gründen. Wir verstehen Ihre Probleme besser als jeder andere, da wir das selbe durch gemacht haben, und auch noch immer durch machen. Wir hatten es satt uns von Leuten, die noch nie auf ihr Gewicht achten mussten, erkläret zu bekommen : " dann iss halt nicht so viel. Mach mehr Sport ( mit dem Gewicht, sollen sie das einmal versuchen, ein Ding der Unmöglichkeit ) . Reiß dich zusammen, friss weniger, iss mehr Vollkorn Produkte ( gerade das ist falsch, besprechen wir in unseren wöchentlichen Treffen genau warum !!!!! )  Darum haben wir die Firma gegründet . Wir wollen Ihnen einen Weg zeigen, wie es auf Dauer funktioniert , auch ohne Sport. Der Bewegungsdrang kommt dann sowieso von selbst, das haben wir beide fest gestellt. Je mehr Gewicht wir reduzieren, desto mehr wollen wir uns sportlich betätigen. Ohne Zwang, der Körper sagt einem eh von selbst was er braucht. Wir haben also Rezepte aus probiert, die Tropfen für uns modifiziert, ein Programm erstellt usw. Damit es jedem , ob berufstätig , zu Hause, oder auch unterwegs und im Urlaub möglich ist diese Diät anwenden zu können. Ich bin noch nicht ganz an meinem Ziel angelangt, aber ich war auch noch nie so motiviert und noch nie so nah dran. Mit diesem Konzept , davon bin ich überzeugt , kann es jeder andere auch schaffen. Daher wünsche ich Ihnen viel Erfolg mit ihrer speziellen FETTweg Diät . Sie können sich jederzeit mit Fragen an mich wenden. Wir sind bemüht auf jeden individuellen Wunsch oder Anregung ein zu gehen. 

Wenn du es heute nicht versuchst, wirst du Morgen nicht wissen ob du es geschafft hättest !!!! 
Unbekannt 


Ihre Astrid Binkert 


Fettweg ist anders!